NF10 – FOTOKLUB FAVORITEN

1100 WIEN

Besuch der Galerie “Ostlicht”

Was bedeutet es, wenn eine Fotografie sich im Raum materialisiert? Wie lassen sich Geschichte/n und Orte neu vergegenwärtigen, aneignen und denken? Was liegt zwischen den Bildern?

Die umfangreiche Ausstellung in der Galerie OstLicht präsentiert Werke der Absolvent:innen des Jahrganges 2021/22 der (externer Link) Schule Friedl Kubelka für künstlerische Photographie. Ihr Titel greift in Anspielung an jene vorbedruckten Memoblöcke, die einst der Aufzeichnung von Gesprächen und als Erinnerungshilfe dienten, zentrale Themen der Schau auf: Im Fokus stehen darin der fotografische Schöpfungsprozess und das Nachdenken über die besonderen Eigenschaften der Fotografie als Medium der Erinnerung ebenso wie skulpturale Inszenierungen des Körpers und die künstlerische Auslotung abstrakter Räume.

Katharina Manojlovic – Kuratorin

Foto: Robert Marktl